5. Juli 2018

Wechseljahre – einschneidende Umstellung für die Frau

Wechseljahre – wenn die Umstellung Probleme bereitet

Die Beschwerden, welche Frauen während den Wechseljahre zu schaffen machen, werden oft unterschiedlich erlebt. So haben manche Frau entweder gar keine oder nur leichte Probleme, andere wiederum leiden sehr stark unter Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen und schlechtem Schlaf. Das geht soweit, dass sie sogar einen Arzt aufsuchen und sich Hormone gegen die Probleme verschreiben lassen.

Wie äußern sich Beschwerden in den Wechseljahren?

Mit körperlichen und seelischen Beschwerden zeigt sich bei den meisten Frauen der Beginn der Wechseljahre an. Wie lange diese andauern und wie sie verlaufen, lässt sich in der Regel nicht vorhersagen. Fakt ist, bei jeder Frau sind diese unterschiedlich, oder bei einigen gar nicht vorhanden.

Aber ist das wirklich notwendig?

Studien haben ergeben, dass bei längerer Anwendung von Hormonen, Nebenwirkungen wie Thrombose, Herzinfarkte oder Schlaganfälle auftreten können.
Aufgrund dieser möglichen Nebenwirkungen sollte eine Hormonersatztherapie nur bei besonders schlimmen Wechseljahresbeschwerden zum Einsatz kommen. Leichtere Wechseljahresbeschwerden können beispielsweise auch mit pflanzlichen Arzneimitteln oder über die Ernährung verbessert werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*